Asylsuchende brauchen eine individuelle Unterstützung !

Menschen mit wenig Deutschkenntnissen lernen Sprache und Kultur am besten in einem Tandem. Sie treffen sich einmal pro Woche für eine Stunde oder mehr und sprechen zusammen Hochdeutsch. Das geht beim Kaffee, beim Spaziergang, in der Küche, ... das geht fast überall. Vielleicht entscheiden Sie sich gar, einen Asylsuchenden bei sich aufzunehmen und ihn in seinem Integrationsprozess zu begleiten.

Deutsch lernen in Lern-Tandems

Wenden Sie sich an uns oder direkt an Freiwilligen-Koordinator/-innen an Ihrem Wohnort:

Zusammen wohnen

Über diese Adresse haben Asylsuchende ein Zimmer gefunden: www.wegeleben.ch

Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie Erfahrungen im Zusammen-Wohnen mit Asylsuchenden haben.